die andere seite

alfred kubin, einer der bedeutendsten österreichischen zeichner, hat 1917 einen surrealistischen roman geschrieben: "die andere seite". in diesem reist der ich-erzähler in die traumstadt "perle, haupt- und residenzstadt des traumreichs". auf die frage, wo man hier angenehm logieren könne, antwortet der kutscher: "nur die blaue gans kommt in betracht!"

es folgt eine darstellung des hotelzimmers und des feinen daunenwerks, in dem sich der ich-erzähler seinen träumen hingeben kann.

ich bin sehr stolz auf die literarische verewigung unseres hauses, u.a. auch weil ich kubins werke sehr faszinierend finde. eine gegenüberstellung der capriccios von goya mit kubins düsteren darstellungen seiner wirklichkeit im prado vor einigen jahren hat mich seitdem nicht mehr losgelassen.

nun sind über 200 werke kubins, unter anderem auch illustrationen der "anderen seite" im mdm rupertinum zu besichtigen. bei der eröffnung las die schauspielerin marie colbin die passage der "ankunft in perle" und in der blauen gans und fand eine sehr überzeugende darstellung des traumhaften, fantastischen in kubins surrealistischem roman.

"die andere seite" - kubin-ausstellung im museum der moderne rupertinum salzburg
http://www.museumdermoderne.at/

zur kubin ausstellung haben wir ein package geschnürt: www.blauegans.at