Tag, Mutter!

Im Auto endlich den Radiosender hören, der wirklich coole Musik spielt. Wegfahren, um nicht anzukommen. Thelma, Louise und Lucy Jordan sein. Ins Blaue fahren, an die erste Sandbank an der Adria, meinetwegen den nächsten See. Mit zu blauem Lidschatten im Gesicht, der guten Jeans und der Gewissheit, die Stunden zumindest berauscht von Zeit und Raum zu verbringen. Ohne Mann, ohne Kind, ohne Hund und Katz, höchstens Fuchs und Hase. An jedem anderen Tag haben alle Rechte und Pflichten Platz, aber an diesem gilt nur eins: Meins! Den Müttern einen Tag schenken, an dem sie keine Mütter sein müssen, das wär mal was Neues für den Muttertag.