Schau an, der Hanuman


Hanuman ist der Pausenclown unter den hinduistischen Göttergestalten, angeblich ein Sohn von Shiva, dem Gott der Zerstörung und Erneuerung, und jedenfalls einer, der verschiedenste Formen annehmen kann. Normalerweise hat er ein Affengesicht und einen muskulösen, menschlichen Körper, der ihm den im Yoga nach ihm benannten Spagat, Hanumanasana, möglich macht.

Niemand kann ihn an Kraft, Sanftmut und Klugheit übertreffen, und er ist General eines Affenheeres, dessen sonst niemand Herr wird. Auch die sprunghaften Gedanken eines unruhigen Geistes weiß er durch stilles Sitzen im Hier und Jetzt zu zähmen. Hanuman ist ein Held unserer Zeit, kann alles, weiß alles, weiß, dass er nichts weiß, und dass Dinge oft besser mit der Zigarre ausgesessen werden statt ausgefressen.

Wie die Ölfarbe des Bildes von Katrin Plavcak ist er ein Geschmeidiger, ein anpassungsfähiger Lebenskünstler, dessen Auge schon viel geschaut hat und dessen Blick ins Schwarze trifft. Schauen Sie ihn sich an. In der Blauen Gans, im dritten Stock.

Link Plavcak: www.plavcak.com
Link Sammlung Essl (wo Katrin Plavcak in zwei Ausstellungen vertreten ist): www.sammlung-essl.at

Text KB / Bild: markenredaktion blaue gans salzburg