Kiss me, Kate


Kate und William tun es, Barbara und Dustin, und außerdem noch über 2000 Personen, die jährlich in Salzburg heiraten.

Der Monat Mai, der seinen Beinamen aus dem althochdeutschen "wunnimanot", also Weidemonat, herleitet und höchstens die Stündchen mit dem Schäfer mit Wonne gleichsetzen könnte, ist der beliebteste Zeitrahmen zum Heiraten, jede sechste Ehe in Salzburg wird im Mai geschlossen.

Nachdem aber auch fast jede zweite Ehe geschieden wird, und die Zahl der Zweit- und Drittehen zunimmt, ist ein Ende der Festlichkeiten nicht in Sicht. Das ist gut so, denn kein Fest vereinigt so viel Vorfreude und Emotion, so viel Detailverliebtheit und Übertreibungskunst auf so kurze Zeit und so engem Raum, Tendenz der Ausschweifungen steigend.

Wenn die Ehe nicht hält, soll zumindest die Hochzeit unvergesslich bleiben.


Text KB / Bild: wild & team  / markenredaktion blaue gans salzburg