Achtzig am Achtzehnten


Geburtstags- Haiku für Yoko Ono

Das Meereskind ist
ein schräger Vogel und speist
Seegras und Schnecken.

Ein Haiku (jap. 俳句 ‚lustiger Vers‘) ist eine japanische Gedichtform. Traditionell besteht es aus drei Gruppen von jeweils 5, 7, 5 Silben, und beschreibt im Hier und Jetzt ein Bild aus der Natur. Ein Haiku wird in einem Atemzug gelesen.

Yoko Ono (jap. 小野 洋子 Ono Yōko; * 18. Februar 1933 in Tokio) ist eine japanisch-amerikanische Künstlerin, Filmemacherin, Komponistin experimenteller Musik und Sängerin. Sie gilt als eine der bedeutendsten Vertreterinnen der Fluxus-Bewegung.

Unter dem Titel „Half a Wind Show“ wird die erste umfassende Retrospektive der Künstlerin in Österreich in der KunsthalleKrems (in Kooperation mit der Schirn Kunsthalle Frankfurt, dem Louisiana Museum of Modern Art sowie dem Guggenheim Bilbao) gezeigt.

Vor zehn Jahren war Yoko Ono zu Gast auf der Biennale in Venedig. Und im artHOTEL Blaue Gans. Anlass zu feiern.

Text: KBKarin Buchauer  / Bild:  Galerie ARTHOTEL Blaue Gans  /  markenredaktion blaue gans salzburg