Schani, trag den Garten aussi!


Am schönsten ist die Sonne an den ersten Frühlingstagen, wenn sie einen  nur sanft streichelt, und noch nicht attackiert mit stechenden Strahlen und brütender Hitze - was zugegeben auch schön ist. Aber gerade an diesen ersten Tagen zwischen Winter und Frühling  ist die Stadt wie wachgeküsst, und aus sich heraus lebendig wie oft im Sommer nicht, wenn zwar der Rummel der Gäste und die saisonale Betriebsamkeit sich über die Stadt stülpen, der Salzburger selbst aber einer südländisch anmutenden Trägheit erliegt.

Seit einigen Tagen ist unser beliebter Schanigarten vor dem Salzburger Festspielhaus wieder geöffnet. Die ersten Olivenbäume sind schon eingetroffen und unsere Gäste  in unseren coolen Lounge-Möbeln erhalten eine Vorahnung von Sommer. 

Neu: MITTAGSBLAUmachen. Neue Speisenkarte von 12 00 bis 17 30 Uhr mit viel Salat, Gemüse,

Fisch und kleinen Gerichten, grad richtig für den schnellen Mittagsimbiß oder den ausgedehnten Lunchtermin.